Hexen-Stieg Etappe 1

11,2km
Wandern / Walking
Schwierigkeit

leicht

Infos
Google Earth
GPS
Start: Osterode Map24

Foto-Landkarte in separatem Fenster öffnen

Zurück: Harzer-Hexen-Stieg

Die 1. Etappe des Harzer-Hexen-Stiegs verläuft auf einer Länge von 11,2 km von Osterode nach Buntenbock.
Sie beginnt am Parkplatz "Bleichestelle" und führt dann auf dem sogenannten Hundscher Weg zu den Clausthaler Hochflächen. Der Hundscher Weg soll im Jahr 1300 entstanden sein und dem Erztransport gedient haben.
Der erste Aufstieg ist noch sehr gemächlich. Insgesamt sind aber bei der Etappe 380 Höhenmeter zu bewältigen. Für einen behutsamen Start lädt schon nach 2,5 km die Schutzhütte am Eselsplatz zum Verschnaufen ein. Im weiteren Verlauf bietet der Weg dann immer wieder schöne Aussichten auf den Ort Lerbach.
Man kommt am Mangelhalber Tor vorbei, das symbolisch für ein einstiges Baudenkmal steht. Es gehörte zu einem rund 20 km langen Wildgatter, das im vergangenen Jahrhundert um Lerbach herum errichtet wurde.
Die Wanderung endet bei den Bärenbrucher Teichen. Sie gehören zu den Oberharzer Wasserregalen, einem Jahrhunderte alten System zur Versorgung von Wasserrädern in den Harzer Gruben.